Doppelkonzert: Bube Dame König (Halle) und Voices of Ashkenaz (USA, IL, D)

Voices of Ashkenaz, Photo; Adam Berry

Hinweis: Es sind noch ausreichend Karten an der Abendkasse vorhanden.

Samstag, 12.11., 20:00 Uhr
Aula im Löwengebäude der Universität

Doppelkonzert: Bube Dame König (Halle) und Voices of Ashkenaz (USA, IL, D)

 

Deutsche Volkslieder bei jüdischen Kulturtagen? Was zunächst unerwartet klingen mag, wird bei diesem Doppelkonzert mit den ersten Tönen dieser beiden außergewöhnlichen Bands ins Gegenteil verkehrt: Faszination für eine gemeinsame jüdisch-deutsche Musikgeschichte, die bis in das Mittelalter zurückreicht. Heute existiert ein großes Repertoire an Volksliedern die sowohl auf jiddisch als auch auf deutsch ähnliche Geschichten, Fragespiele und Legenden erzählen. Beide Bands teilen den kreativen und respektvollen Umgang mit dem Repertoire, wofür Bube Dame König gerade mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik belohnt wurde. Die Jury schrieb: „Dieses Trio aus Halle an der Saale wandelt traumwandlerisch sicher zwischen Schlichtheit und pointierter Virtuosität.“ www.neue-volkslieder.de

Voices of Ashkenaz vereinigt einige der bekanntesten Musiker*innen der internationalen Szene in sich. Neben dem jüngst mit dem National Endowment for the Arts, dem höchsten Preis der USA für traditionelle Kultur, ausgezeichneten Michael Alpert, steht mit ihm die international gefeierte Sängerin Sveta Kundish auf der Bühne, begleitet von der US-amerikanischen Violinvirtuosin Deborah Strauss, die sowohl in jiddischen als auch deutschen Violintraditionen zu Hause ist. Die Voices of Ashkenaz stellen in Halle ihre erste CD vor. www.ashkenaz.eu

Das Publikum erwartet ein Abend voller musikalischer Überraschungen und zwei Spitzenensembles die zum Abschluss des Abends auch gemeinsam auftreten werden. Nicht verpassen!

 

Termin: Samstag, 12.11.2016, 20:00 Uhr

Ort: Aula des Löwengebäudes der Martin-Luther-Universität, Universitätsplatz 11, 06108 Halle. 

Bube Dame König

Bube Dame König, Foto: privat

Eintritt: 16 €/erm. 10 €

Kartenreservierung: karten@juedischekulturhalle.de oder telefonisch unter 0157-56606114.
Reservierte Karten müssen bis
15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.

Kartenvorverkauf (zzgl. VVK-Gebühr): Touristeninformation, Marktplatz 13, Marktschlösschen, 06108 Halle.