Profeti della Quinta

Donnerstag 26.10.2017, 19.30 Uhr, Ulrichskirche

Konzert: Profeti della Quinta — (Schweiz/Israel) Italienisch-Jüdische Vokalmusik der Renaissance

Das zweite Konzert mit jüdischer Musik der Renaissance und des Barock ist dem Werk des italienisch-jüdischen Komponisten Salamone Rossi gewidmet (um 1570 – um 1630). Sehr bekannt sind inzwischen seine Psalmvertonungen in hebräischer Sprache. Sie sind von außergewöhnlicher Schönheit und Eleganz und stehen der Kompositionskunst von Rossis Zeitgenossen, Claudio Monteverdi, in nichts nach.

Diesem Repertoire hat sich das weltbekannte Vokalensemble Profeti della Quinta, das zuletzt beim A Cappella Festival in Leipzig stehende Ovationen erntete, angenommen. Die größtenteils israelischen Sänger fühlen sich beim Singen in ihrer Muttersprache Hebräisch besonders wohl – und das merkt man ihrer Interpretation der Werke Rossis auch an. Ein besonderes Konzert, das Sie nicht verpassen sollten!

Klangbeispiele:

Profeti della Quinta: Lamnatseah ‚al haggittit – Salamone Rossi

Profeti della Quinta: Yitgadal (Kaddisch) – Salamone Rossi

Ort: Ulrichskirche, Christian-Wolff-Str. 2, 06108 Halle.

Link zum Programm des Konzerts (pdf): Profeti della Quinta, Programm Halle

Eintritt: 18 €/erm. 12 € (Abendkasse öffnet 19:00)

Kartenreservierung: karten@juedischekulturhalle.de oder telefonisch unter 0157/56606114. Reservierte Karten müssen bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.

Kartenvorverkauf (zzgl. VVK-Gebühr): Tourist-Information: Marktschlösschen, Marktplatz 13, 06108 Halle.