Veretski Pass & Joel Rubin | Poyln: A gilgul

Sonntag 5.11.2017, 18.00 Uhr, Löwengebäude der Martin-Luther-Universität    

Abschlusskonzert der Jüdischen Kulturtage in Halle: Veretski Pass mit Joel Rubin — Poyln: A Gilgul

 

Gilgul bedeutet im Jiddischen so viel wie Reise oder Metamorphose und auf diese Reise haben sich die Musiker*innen von Veretski Pass (Kalifornien) gemacht.

Schon seit langem ist es eine offene Frage, wie polnische Klezmermusik geklungen hat. Es sind relativ wenige historische Aufnahmen vorhanden und gerade die polnisch-jiddische Kultur hat im Holocaust unglaubliche Verluste an Menschenleben und an kulturellen Gütern erlitten. Veretski Pass haben sich mit dem weltbekannten Klarinettenvirtuosen Prof. Dr. Joel Rubin zusammengetan, um polnische Klezmermusik zu erforschen und haben daraus ein faszinierendes Klangbild geschaffen, das virtuos und einfühlsam zugleich eine der vielen bisher noch verborgenen Welten jiddischer Musik wieder zum Erklingen bringt.

Ort: Aula des Löwengebäudes der Martin-Luther-Universität, Universitätsplatz 11, 06108 Halle.  

Eintritt:  16 €/erm. 10 €

Kartenreservierung: karten@juedischekulturhalle.de  oder telefonisch unter 0157/56606114. Reservierte Karten müssen bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abgeholt werden.

Kartenvorverkauf (zzgl. VVK-Gebühr): Tourist-Information: Marktschlösschen, Marktplatz 13, 06108 Halle.