ENTDECKUNGEN XX

Entdeckungen XX, 26.-27. Oktober 2018, Stadtmuseum Halle
Der Eintritt ist kostenlos

Kurator: Prof. Dr. Matthias Henke (Universität Siegen)

„Weimar“ — Im Vorhof des Exils

Kurt Weill Studium Generale XX

Wie in den letzten Jahren so verstehen sich die ENTDECKUNGEN 20, eingebunden in die Jüdischen Kulturtage in Halle, wieder als Brückenkopfveranstaltung zum folgenden KURT WEILL FEST. 2019 widmet es sich dem Thema „Mut zur Erneuerung“, einer Eigenschaft, die der aus Dessau stammende Komponist zeitlebens bewiesen hat.

Programm

Freitag 26. Oktober 2018

14.30 Uhr
Begrüßung: Jane Unger, Direktorin des Stadtmuseums Halle
Einführung: Prof. Dr. Matthias Henke (Universität Siegen), Cornelia Zimmermann (Stellvertretende Direktorin des Stadtmuseums Halle, Vorsitzende des Freundeskreises Leopold Zunz Zentrum e.V.)

14.45 Uhr
Eröffnungsvortrag, Joachim Lucchesi (Pädagogische Hochschule Ludwigsburg): Schleuder und Harfe: Alfred Kerr und die Musik

16.00 Uhr
Podium junger Wissenschaftler*innen

Simon Gelhausen (Universität Siegen): König der Operette: Leo Schönbach, Halle, im Exil von Shanghai

Anna Fortunova (Universität Siegen; Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover): „Die Stiefmutter unter den Städten Russlands“: Exilierte russische Musiker im Berlin der Weimarer Republik

Reinke Schwinning (Universität Siegen): Nirgends brennen wir genauer: Ernst Bloch als Auor der Krolloper

Moderation: Reinke Schwinning (Universität Siegen)

18.00 Uhr
Norbert Böhnke (Stadtmuseum Halle)
Halle in den 1920er Jahren. Ein Blick in den neu eröffneten Teil der stadtgeschichtlichen Dauerausstellung

Samstag 27. Oktober 2018

10.30 Uhr
Vortrag Michael Ritter (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg): Berliner Kinderdetektive. Erich Kästners „Emil“ (1929) und Andreas Steinhöfels „Rico“ (2008) im Dialog

11.30 Uhr
Vortrag Matthias Henke (Universität Siegen): Neues vom Emmy Rubensohn: aus dem Exil in Shanghai in die neue Heimat New York

15.00 Uhr
Vortrag Ute Wegmann (Deutschlandfunk Köln): „Ich bin glücklich, das hätte ich noch sagen sollen“ – Leben und Werk der Judith Kerr  

16.00 Uhr
Roundtable mit allen Referent*innen
„Weimar“ – Im Vorhof des Exils
Moderation: Matthias Henke

19.00 Uhr
Lesung Ute Wegmann (Deutschlandfunk Köln) liest aus der von ihr kürzlich übersetzten Autobiografie von Judith Kerr: Geschöpfe – mein Leben und Werk (Edition Memoria 2018)

 

Ort: Stadtmuseum Halle, Große Märkerstraße 10, 06108 Halle

Der Eintritt ist kostenlos. Ihre Spende ist willkommen.

 

Weitere Informationen finden Sie hier auf der Website der Jüdischen Kulturtage in Halle oder auf der Seite des KURT WEILL FESTes.


Archive