Jüdisches Dessau

Israelitischer Friedhof in Dessau, Foto: privat

Sonntag, 13.11.2016, 14.00 Uhr, Dessau

Dr. Bernd G. Ulbrich: Führung über den Israelitischen Friedhof in Dessau

Von den 1680er Jahren bis in die NS-Zeit hinein fanden die Mitglieder der einst recht großen Dessauer Gemeinde auf diesem Friedhof ihre letzte Ruhestätte. Unter ihnen die Eltern des Aufklärers Moses Mendelssohn und einflussreiche Vertreter des liberalen deutschen Judentums wie der anhaltische Staatsrat Dr. Hermann Cohn. Heute wird der Friedhof wieder für Beerdigungen genutzt. Der etwa einstündige Rundgang macht mit der wechselvollen Geschichte des Ortes und der Dessauer Juden vertraut. Männliche Teilnehmer werden gebeten, ihre Kopfbedeckung nicht zu vergessen.
Treffpunkt zur Führung: Friedhofseingang in der Straße am Leipziger Tor, Kosten: 2 € pro Teilnehmer